Über uns

Geschichte

Bereits um das Jahr 1900 wurde der Betrieb als "Café zum Waldhorn" und später als Kaffee- und Milchtrinkhalle bzw. Gasthaus geführt. Unter dem Besitzer Vinzenz Kristen kam noch eine Bäckerei und ein Viktualienhandel dazu.

Im Jahr 1926 pachteten der Bäckermeister Johann Straßhofer und seine Frau Magdalena das Geschäft und meldeten am 8.1.1926 eine Bäckerei, am 8.12.1930 einen Gemischtwarenhandel und am 31.5.1933 das Gastgewerbe an. Vorher schon, am 31.3.1933 kaufte das Ehepaar Straßhofer von Anna Kristen die Liegenschaft samt Betriebsinventar.

1963 übernahmen Ernst und Adele Straßhofer den Gewerbebetrieb. 1965 wurde in den Räumen der ehemaligen Gemischtwarenhandlung Karl Lechner (im Schlossgebäude neben der Kirche) eine Lebensmittelfiliale eingerichtet und im selben Jahr eine Konzession für Tabakwaren erteilt.

Im Jahr 1994 erfolgte die Übergabe des Betriebes an die Tochter Christine. Durch das Ableben von Ernst Straßhofer musste 1995 der Bäckerbetrieb eingestellt werden. Im Jahr 2000 wurde dann auch die Filiale bei der Kirche geschlossen.

Heute ist das Kaufhaus Straßhofer das einzige Geschäft, das der Nahversorgung von Hintersdorf zur Verfügung steht.